CRM versus Excel

Analyse- und Kundenbeziehungsmanagement-Tools sind ein wesentlicher Bestandteil des modernen Geschäftslebens. Obwohl auf dem Markt verschiedene CRM-Vorschläge zu finden sind, verwenden einige Unternehmen immer noch Excel für diesen Zweck. Tabellenkalkulationen haben – trotz ihrer Allgegenwärtigkeit und des Fehlens von Gebühren – eine Reihe von Nachteilen und sind einem CRM-System definitiv unterlegen. Warum Excel gegen CRM eintauschen? Entdecken Sie die 6 wichtigsten Argumente!

Argument 1: Intuitivität der Umwelt

Excel enthält eine Reihe von hilfreichen Formeln und Mechanismen, die jedoch bei der Einführung des Programms nicht besprochen werden. Die Implementierung in eine Tabellenkalkulation erfordert entweder eine spezielle Schulung oder viele Stunden der Selbstexploration. CRM-Systeme sind in dieser Hinsicht viel einfacher zu handhaben, selbst wenn Sie bisher noch keine Gelegenheit hatten, ein solches Instrument zu nutzen. Darüber hinaus verfügen viele Systeme über ein benutzerfreundliches Lernprogramm, das den Benutzer in die wichtigsten Funktionen einführt.

Argument 2: Skalierbarkeit der Arbeit

Können Sie sich eine Situation vorstellen, in der Coca Cola, Mercedes, die Santander Bank oder ein anderes großes Unternehmen ausschließlich auf CRM angewiesen ist? Tausende von Mitarbeitern, die eine Tabelle parallel verwenden, sind ein Rezept für ein Desaster. Selbst mit einem Team von nur wenigen Mitarbeitern erweist sich CRM als ein wesentlich effizienteres Instrument, das sich leicht skalieren lässt. Das bedeutet, dass das System auch bei einem Beschäftigungsanstieg ohne Überlastung, ohne Fehler und ohne Änderungen mit einigen Minuten Verzögerung arbeitet.

Argument 3: Effiziente Nutzung der Zeit

Excel enthält nämlich zahlreiche Formeln, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Ihre Implementierung und das spätere Hinzufügen von Daten erfordert jedoch die manuelle Eingabe von Variablen. Ein einfaches Beispiel: Wenn Sie einen Kunden anrufen, müssen Sie manuell den Namen der Gegenpartei, das Datum und die Uhrzeit des Anrufs, den Gegenstand des Anrufs und eine kurze Zusammenfassung des Anrufs eingeben, was etwa zwei Minuten dauert. Das CRM-System selbst zeichnet den Kundenkontakt auf und Sie fügen eine kurze Notiz über das Gespräch hinzu, was weniger als 15 Sekunden dauert. Bei 35 Kontakten sparen Sie mehr als eine Stunde mühsamer Arbeit!

Argument 4: Automatisierung der Arbeit

Das obige Beispiel mit dem Telefonat mit einem Kunden ist nur eines von vielen Arbeitsautomatisierungsprogrammen. Das CRM-System bietet eine Reihe von Werkzeugen, die viele der mühsamen Aufgaben in etablierte Routinen überführen werden. Sie brauchen die Zahlungen nicht manuell zu überprüfen – das System erinnert die Vertragspartner selbst an eine unbezahlte Rechnung. Sie müssen keine E-Mail-Postfächer oder Social-Media-Profile überprüfen – alle Leads werden gesammelt und entsprechend sortiert. Und das ist nur der Anfang der Möglichkeiten des CRM-Systems!

Argument 5: Umfassende Integrationsmöglichkeit

CRM ist ein System, das ein hohes Maß an Konfigurierbarkeit bietet, so dass es für jede Organisation die richtige Lösung ist. Das System kann durch die Installation geeigneter Plug-ins oder die Erweiterung des bestehenden Pakets um weitere Funktionen ergänzt werden. Excel hat diese Möglichkeit nicht – es ist ein Werkzeug mit vordefinierten Funktionalitäten. Beispiel? Wenn Sie CRM mit den Modulen der künstlichen Intelligenz in SalesWizard integrieren möchten, müssen Sie nur den Masterplan erwerben. Für Excel ist die Integration mit Open AI nicht möglich.

Argument 6: Größere Sicherheit

Es ist unbestreitbar, dass die Verarbeitung von Kundendaten mit einer enormen Verantwortung verbunden ist. Es ist daher notwendig, alle erworbenen Informationen vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Während Excel eine einfache, relativ leicht zu umgehende Zugriffsrationierung bietet, sind CRM-Systeme auf einen mehrstufigen Schutz angewiesen, dem eine Authentifizierung der Mitarbeiter vorausgeht. Ein ständig weiterentwickeltes und aktualisiertes CRM-System ist ein Garant für maximalen Schutz vor Hackerangriffen.

Zusammenfassung: Gewinner bereits im Vorfeld bekannt


Wenn man ein CRM-System mit einer Excel-Tabelle konfrontiert, erhält man ein vorgefaßtes Ergebnis. In praktisch jeder Hinsicht sind spezielle CRM-Tools besser als eine Tabellenkalkulation mit begrenzten Möglichkeiten und geringem Potenzial. Die oben genannten sechs Argumente sind nur der Anfang einer langen Liste von Gründen, Excel gegen CRM auszutauschen. Systeme – wie SalesWizard – bieten eine Reihe von Lösungen, die den täglichen Herausforderungen im Unternehmen gerecht werden. Überzeugen Sie sich während der kostenlosen siebentägigen Testphase von den Möglichkeiten dieses CRM-Systems

Redaktor SalesWizard.pl